13.00 – 13.50 Uhr | Pitches | mittlerer Plenumsbereich

Baden-Württemberg geht voran! Seit über einem Jahr können sich gesetzlich Versicherte im Rahmen des Modellprojekts docdirekt der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg von zu Hause, kostenfrei und ohne Terminvereinbarung von einem Arzt oder einer Ärztin mittels Videos, Chat oder Telefonie bei akuten Beschwerden behandeln lassen. Was zunächst als Pilotprojekt begann, steht nun allen gesetzlich Versicherten im Land zur Verfügung. Und da Beschwerden nicht immer mit „viel Schlaf und Tee“ gelindert werden können, wird das Modellprojekt GERDA (Geschützter E-Rezept-Dienst der Apotheken) der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg und des Landesapothekerverbandes starten. GERDA ist mehr als ein sicherer Rezeptspeicher für die Schnittstelle zwischen Behandelnden, Versicherten und Apotheke.